Tablets-Glossar: AMOLED

AMOLED steht für Active-Matrix Organic Light Emitting Diode und bezieht sich auf einen speziellen Typ von Displays, die in Tablets verwendet werden können.

Ein AMOLED-Display besteht aus organischen Materialien, die beim Anlegen eines elektrischen Stroms Licht erzeugen. Im Gegensatz zu herkömmlichen LCD-Displays benötigen AMOLED-Displays keine Hintergrundbeleuchtung, da jedes Pixel selbst Licht erzeugen kann. Dadurch sind AMOLED-Displays dünner, leichter und energieeffizienter als LCD-Displays.

AMOLED-Displays bieten eine hohe Farbgenauigkeit, einen hohen Kontrast und eine schnelle Reaktionszeit, was zu einer besseren Darstellung von Bildern und Videos führt. Sie haben auch den Vorteil, dass sie eine größere Betrachtungswinkelstabilität haben, d.h. dass die Farben und Helligkeit aus verschiedenen Blickwinkeln konstant bleiben.

Tablets mit AMOLED-Displays sind in der Regel teurer als solche mit LCD-Displays, aber bieten eine bessere visuelle Erfahrung. Sie werden häufig für Multimedia-Anwendungen, wie zum Beispiel das Anschauen von Videos oder das Betrachten von Fotos, verwendet.

Tablets mit AMOLED-Bildschirm